Erfindergeist.
Unerschöpfliche Ressource.


MEILENSTEINE

Innovationen, Kooperationen, Patente:
Unternehmensgeschichte in Mühlen und Mahlen.

2014

Umfirmierung bei NOLL: Aus Schüttgutveredelung NOLL GmbH wird NETZSCH Lohnmahltechnik GmbH.
Außerdem vermelden wir die Gründung der ULF NOLL Service & Beratung.

Rückwirkend zum 31.12.2013 wechselt die Schüttgutveredelung NOLL GmbH den Besitzer. Die NETZSCH-Firmengruppe übernimmt unseren Geschäftsbereich Lohnvermahlung und führt den Betrieb am Standort Bobingen fort.
Keine Veränderung gibt es bei der Aufbereitungstechnologie NOLL GmbH mit den Schwerpunkten Anlagenkonzeption, Engineering und Maschinenbau. Sie bleibt unverändert in den Händen der Familie Noll.

Unser Firmengründer Ulf Noll zieht sich aus Altersgründen aus der Lohnvermahlung zurück. Er wird sich in Zukunft auf seine Geschäftsführertätigkeit in der Aufbereitungstechnologie NOLL GmbH konzentrieren, und sich außerdem der neu geschaffenen ULF NOLL Service & Beratung widmen:
Als freier Berater steht er mit über 30 Jahren Erfahrung auch zukünftig seinen Kunden zur Verfügung, um sie bei verfahrenstechnischen Aufgabenstellungen zu unterstützen und in Projekten der Lohnvermahlung oder bei Entwicklung & Versuchen im Technikum zu betreuen.

Im Dienstleistungsbereich Lohnmahlung am Standort Bobingen – nun unter dem Dach der NETZSCH-Gruppe – ist wie gewohnt NOLL-Technologie im Einsatz; die Ansprechpartner dort sind die bewährten Mitarbeiter in Produktion & Logistik.

Auch bei der Aufbereitungstechnologie NOLL GmbH bleibt für unsere Kunden alles beim Vertrauten. Sie können sich auf das bewährte, starke Team um Ulf Noll, auf unsere Zuverlässigkeit und Qualität verlassen.

Bonität: Bestnoten für NOLL!
Das Zertifikat der Creditreform bescheinigt es erneut: Die Schüttgutveredelung NOLL GmbH ist ein Geschäftspartner, der über ausgezeichnete Bonität, Kreditwürdigkeit und Kontinuität verfügt. Abruf- und nachprüfbar ist die aktuelle Bewertung für Jahr 2014 mit der CrefoNummer 8030208787 unter www.creditreform.de/crefozert.
Bereits die Eckdaten sprechen für sich: Bonitätsindex <250 und Bilanzrating <CR9 sowie NOLLs Bilanzbonität, die aktuell CR5 mit einer Ausfallwahrscheinlichkeit von <0,38% innerhalb eines Jahres beträgt.

Damit konnte sich NOLL gegenüber dem vergangenen Jahr (0,78%) und 2012 (1,04%) noch einmal deutlich steigern: Das Unternehmen steuert weiter auf Erfolgskurs. Die Schüttgutveredelung NOLL GmbH gehört zu den besten 3% der bewerteten Firmen – ein vertrauenswürdiger, zuverlässiger Geschäftspartner, der hohe Kontinuität beweist.


2013

NOLL auf der POWTECH 2013 und auf der European Coatings Show 2013!
Gleich auf beiden großen internationalen Ereignissen in Nürnberg sind wir dieses Frühjahr vertreten.

Den Auftakt macht die European Coatings Show – Leitmesse der internationalen Lack- und Farbenindustrie –, wo wir Neuigkeiten aus der Feinpartikeltechnologie präsentieren, für Anwendungen von A-Z, ob Additive, Pigmente, Wachse oder Zeolithe. Besonders im Fokus der zahlreichen Besucher stehen unsere Spezialverfahren im Mikron- und Nanobereich – z.B. maßgeschneiderte Coating-Lösungen, Kryogenvermahlung und selektive Mahlprozesse.

Auf der POWTECH, der internationalen Fachmesse für Mechanische Verfahrenstechnik und Analytik, steht unser cleveres Anlagen-Engineering im Mittelpunkt. Von Glas & Keramik über Chemie bis hin zu Bau- & Wertstoffwiederaufbereitung reichen die Anwendungen. Wir präsentieren Systeme und Spezialverfahren wie z.B. Oberflächenvergrößerung und -aktivierung, strukturerhaltende oder selektive Mahlprozesse.

Neuzugang im NOLL Technikum: Als neuen Service bieten wir ab sofort die Partikelgrößenanalyse mittels Laserbeugung an. Der Mastersizer 2000 analysiert Korngrößen im weiten Messbereich von 0,2 µm bis 2000 µm.


2012

NOLL-Nanotechnologie – Veredelung im Nanobereich <2 µm – ist so gefragt wie nie: Wir sind spezialisiert auf kontaminations- und abriebfreies „Produkt-auf-Produkt-Mahlen“ mit unserer Gegenstrahlmühle MultiNo®, die bis Mohshärte 10 und im Mikron- und Nanobereich <2 µm - 200 µm zum Einsatz kommt. Auf unserer MultiNo®-Technikumsanlage führen wir für unsere Kunden verstärkt Versuche und Anwendungstests durch, als Partner in Forschung und Entwicklung.

Derzeit auf dem NOLL-Prüfstand: die Verschleißbeständigkeit verschiedener Kunststoffe. Wir arbeiten kontinuierlich an der Optimierung von Werkstoffen, um neue Materialien für die Verschleißteile in Mahlsystemen gezielt nutzbar zu machen, z.B. für Sichterräder, Düsen, Spülluft + Schleißringe, oder Schlagelemente. Unsere Ziele: minimaler Ersatzteilbedarf, sowie die Kontamination durch Kunststoff in den Mahlprozessen weiter zu reduzieren.

Unsere aktuelle Untersuchung testet die Eigenschaften von Polycarbonat, dem Mischprodukt Polyamid 6/12, Polyethylen, leitfähigem Polyethylen, sowie von PEEK – letzterer einer der wertvollsten Kunststoffe am Markt und bislang auch Spitzenreiter in den Tests.


2011

Ein frischer Unternehmensauftritt! NOLL präsentiert sich neu in seiner gesamten Kommunikation.
Das Firmen-Signet hat sich weiter entwickelt zur Wort-Bild-Marke mit dem Claim „Wer zu uns kommt, mahlt zuerst.“. Die beiden Geschäftsbereiche Schüttgutveredelung und Aufbereitungstechnologie erhalten ein innovatives, offenes Design. Unsere neue NOLL-Website geht online – noch kundenfreundlicher strukturiert und attraktiv neu gestaltet.

POWTECH 2011 in Nürnberg: Vorstellung der neuen Prallstrommühle DemiNo® 3125c mit Rotor- und Statorsystem aus Vollkeramik.

Erweiterung der Anlagen zur Rückgewinnung von Wertstoffen mit einer Schneidmühle und ZZ-Sichter.

Kooperation mit A+S BioTec, unser Partner in der Lebensmittelbranche.


2010

POWTECH-Messe im Mai: enorm großer Zuspruch des Publikums.

Entwicklung eines neuen Stators für die DemiNo® 2500.

Ausbau der Vertriebsmaßnahmen durch externes Callcenter.


2009

Premiere: Erstmaliger Messeauftritt auf der European Coatings Show in Nürnberg.

Herr Armin Goebel wird kaufmännischer Geschäftsführer für beide Geschäftsbereiche Schüttgutveredelung und Aufbereitungstechnologie.

Die gemeinsame Anstrengung und Unterstützung unserer Mitarbeiter, Lieferanten und Kunden hat sich gelohnt: Die Krise 2008/2009 ist überstanden.


2008

Zentralisierung der Schüttgutveredelung am Standort Bobingen; Aufgabe des Standorts Köln (wegen Abriss des Mietobjektes).

Einführung des QM-Systems ISO 9001:2008 sowie eines Risikomanagements.

Die Schüttgutveredelung GmbH wird Teilnehmer am Umweltpakt Bayern.

Neuer Name, bessere Orientierung! NOLLs patentierte dynamische Windsichter erhalten ihre eigene, treffende Bezeichnung: aus MultiNo®-SE werden die Marken SeparaNo®-SE und SeparaNo®-E .

Aufbau einer neuen Mahlanlage mit Walzenbrecher, Siebmaschine, Rührwerkskugelmühle MM3 und Windsichter SeparaNo® 9360. Kapazität: 4000 t/Jahr.

NOLL wird noch internationaler: Matsubo Corporation/Japan wird Vertriebspartner für die Gegenstrahlmühlen-Baureihe MultiNo®.


2007

Messeteilnahme auf der POWTECH 2007 in Nürnberg. Neuheit: Labor-Technikums Produktionsanlage in Modulbauweise mit Hochleistungswindsichter MulitNo® 2090-SE.


2006

Erweiterung des Maschinenparks. Inbetriebnahme der MultiNo® 6240-M/S/M sowie der druckstoßfesten MultiNo® D-6240-M in unserer Fertigung.
 

Der Vertriebszweig "Handelsprodukte" wird stillgelegt.

Messeteilnahme auf der CERAMITEC 2006 in München. Markteinführung der extrem leichten und robusten Trommelmühlen speziell für das Handling im Laborbereich - aus dem von uns entwickelten Hochleistungspolymer Nollan®.


2005

NOLL zieht um! Die neuen Räumlichkeiten in der Max-Fischer-Str. 20B in Bobingen bieten großzügig Platz für Aufbereitungstechnologie, Schüttgutveredelung und Verwaltung. Gemeinsam unter einem Dach, um die Synergien der beiden spezialisierten Geschäftsbereiche Anlagenentwicklung und Lohnaufbereitung noch besser zu nutzen.
Ein abwechslungsreiches Forum für unsere Geschäftspartner bietet die zweitägige Hausmesse im September anlässlich der Einweihung des neuen Domizils, mit Ausstellungen, spannenden Referaten und Fachdiskussionen.

Wachstum und Erweiterung des Personalstammes in beiden Unternehmensbereichen.

Die Fa. Ultrafine Technologies in São Paulo/Brasilien wird NOLL-Vertriebspartner.

Messeteilnahme auf der POWTECH 2005 in Nürnberg. Wir präsentieren die MultiNo® 1290-M/S/M, Chargentrommelmühlen, sowie einen DemiNo®-Rotor.


2004

Wir präsentieren die neueste Feinsichter-Generation: MultiNo®-SE (exzentrisch).

Messeteilnahme auf der POWTECH 2004 in Nürnberg. Neuheit: Chargen-Trommelmühlen aus dem Hochleistungspolymer Nollan®.


2003

Messeteilnahme auf der CERAMITEC 2003 in München. Premiere unserer Trommelmühlen aus Nollan®, sowie der Laborausführung unserer Gegenstrahlmühle, der MultiNo® 1270-M/S/M.


2002

Umfirmierung der Ulf Noll GmbH in zwei spezialisierte Unternehmenszweige. Es entsteht die "Aufbereitungstechnologie NOLL GmbH" für den Anlagenbau und die "Schüttgutveredelung NOLL GmbH" für die Lohnaufbereitung.

Messeteilnahme auf der Powtech 2002 in Nürnberg.

Launch einer ebenso umfangreichen wie informativen Webseite.

Vergrößerung der Betriebsfläche in Köln mit Aufbau und Inbetriebnahme der ersten Eirich Maxxmill mit einem MultiNo®-Sichter.


2001

Messeteilnahme auf der Powtech 2001 in Nürnberg.

Vergrößerung des Sortiments "Handelsprodukte" um Quarz, Zirkonsilikat und Chromit.


2000

Markteinfürung eines Programms neuer Statischer Windsichter unter dem Namen "StawiNo®". Messeteilnahme auf der Ceramitec 2000 in München.


1999

Im Bereich Strahlmühle gelingt Noll der Durchbruch bei der metallfreien Verarbeitung keramischer Pigmente.

Markteinführung des neuen Prallstrommühlen-Programms "DemiNo®". 

Vergrößerung der Produktionsfläche in Köln und Inbetriebnahme einer neuen Mahl- und Coating-Anlage.


1998

Umzug ins neue Verwaltungsgebäude am Firmensitz Bobingen. Erweiterung der Firma um den Bereich Anlagenbau.

Markteinführung der selbst entwickelten Baureihe Gegenstrahlmahlanlagen MultiNo®.


1997

Noll erweitert sein Geschäftsfeld durch den Bereich "Handelsprodukte" mit dem Vertrieb von Zirkondioxiden und Aluminiumoxiden.


1996

Erweiterung des Maschinenparks an beiden Produktionsstandorten durch Siebmaschinen, Mischer und Labormühlen.


1995

Inbetriebnahme der Gegenstrahlmahl- und Sichtanlage im Standort Bobingen.


1994

Anmietung einer Produktionsfläche in Köln und Produktionsstart im Bereich Lohnaufbereitung und Anmietung einer Produktionshalle in Bobingen bei Augsburg.


1993

Gründung der Ulf Noll GmbH in Bobingen mit drei Mitarbeitern.


1992

Inbetriebnahme einer Gegenstrahlmahlanlage mit Kompressorstation.


1991

Start als Verfahrenstechnisches Büro in Bobingen mit Beratung und Service in der Aufbereitungstechnik von Schüttgütern unter der Firmierung "Ulf Noll Verfahrenstechnik".

Messe-Termine

POWTECH 2016

Internationale Fachmesse für Mechanische Verfahrenstechnik und Analytik - Treffpunkt der Schüttgut Branche
[Powtech 2016]

19. bis 21. April 2016
im Messezentrum Nürnberg Halle 4A Stand 518